Für Ärzte

DEKOR hat zum Ziel die Ergebnisse nach kniegelenknahen Osteotomien zu erfassen und durch große Fallzahlen eine Korrelation zu den analysierten Deformitäten sowie Planungen der Korrektur herzustellen. Die gewonnenen Daten dienen der Qualitätssicherung der operativen Eingriffe.

Aktuelle nationale und internationale Fortbildungen finden Sie hier im Überblick.

Im DE-KOR Register, das in Zusammenarbeit mit DART erstellt wird, werden alle validen Daten von Patienten, vor und nach einer arthroskopischen Operation erfasst und zentral wissenschaftlich ausgewertet. Als Arzt können Sie über eine entsprechende Eingabemaske Angaben zur Erkrankung bzw. Verletzung, dem Gelenkbefund und der durchgeführten Operation machen. Der operierte Patient erhält ebenfalls einen Online-Zugang und wird gebeten, zu regelmäßigen Zeitpunkten – bis zu 10 Jahre nach der Operation – Angaben zum subjektiven Gelenkbefund, Komplikationen, Arbeitsausfall und der subjektiven Zufriedenheit zu machen.

Die Arzt- und pseudonymisierten Patientendaten werden auf einem Server zusammengeführt und statistisch ausgewertet. Über eine Reportfunktion bekommen Sie anschließend eine Rückmeldung über die Ergebnisse der von Ihnen durchgeführten Operationen im Vergleich zum Gesamtpool aller teilnehmenden Ärzte.